Herzzeichen

Alles rund um Liebe und Beziehung

Wie Sie sich selbst motivieren können

Verschieben Sie nie auf morgen, was Sie heute tun können. Dieses alte Sprichwort war in der Vergangenheit wahr und wird auch in Zukunft wahr sein. Aber wie kann man sich für die unangenehmsten Aufgaben motivieren? Man kann sich ja schlecht selbst ein Herzzeichen für die Liebe oder Motivation schicken. Viele Menschen schieben wichtige Aufgaben immer weiter auf. Aber zuerst muss man ein Ziel vor Augen haben! Warum tue ich überhaupt etwas? Wo ist der tiefere Sinn? Genau das sollten Sie sich fragen, wenn Sie eine unangenehme und vor allem unbequeme Aufgabe angehen wollen. Stellen Sie sich eine völlig unordentliche Wohnung vor. Aber mit ein paar einfachen Schritten können Sie hier viel Gutes erreichen. Wenn Sie schnell zur Sache kommen, werden Sie auch in kürzester Zeit ein respektables Ergebnis erzielen. Wer würde in einer unordentlichen Wohnung leben wollen? Diese Frage sollte genügend Motivation bieten, um dem Chaos zu entfliehen.

Auch im professionellen Bereich gibt es unangenehme Aufgaben

Sich zur Arbeit motivieren
Sich zur Arbeit motivieren

Im privaten Bereich lassen sich viele Aufgaben einfach immer weiter vor sich herschieben. Am Arbeitsplatz ist dies jedoch oft deutlich anders. Es gibt oft eine sogenannte Deadline. Die Aufgaben müssen bis zu einem bestimmten Tag erledigt sein, sonst droht ein großer Ärger mit dem Chef. Ausreden sind nicht willkommen. Aber egal, ob es um berufliche oder private Verpflichtungen und Aufgaben geht, die jeweilige Vorgehensweise sollte konform sein. Eine zielorientierte Strategie ist immer erforderlich. Wann habe ich Zeit, eine Aufgabe zu erledigen? Wie lange werde ich dafür brauchen? Welche Ressourcen benötige ich dafür? Wer diese Fragen ignoriert, wird sich schnell verkalkulieren. Viele Menschen werden erst während ihrer Arbeit erkennen, dass das Ziel in der vorgegebenen Zeit nicht mehr erreicht werden kann. Nun folgen oft Hektik und Panik. In diesem Zusammenhang kommt es oft zu schwerwiegenden und unkontrollierbaren Fehlern.

Sie brauchen ein paar Tipps und Tricks, um Ihr Ziel zu erreichen

Natürlich fällt nichts vom Himmel! Zuerst sollten Sie einen geeigneten Plan erstellen und genau überlegen, wie viel Zeit Sie benötigen, welche Ausrüstung eingesetzt wird und vor allem, wann die Aufgabe am besten geplant werden kann. Gerade Berufstätige müssen ihre Zeit sehr verantwortungsvoll nutzen. Vielleicht gibt es auch den einen oder anderen unnötigen freien Tag, für den Sie zunächst keine wirkliche Verwendung haben. Genau hier ist Zeit für unangenehme und unangenehme Aufgaben. Die Maßnahmen müssen aber auch effektiv durchgeführt werden. Es kommt immer auf die genaue Art der Umsetzung an. Gut gemeint ist nicht gut gemacht. Wenn man einfach den Putzlappen in die Hand nimmt, ohne ein System zu entwickeln, kann am Ende sogar Schaden entstehen. Das Internet kann hier helfen! Wenn Sie sich bei Reinigungsarbeiten unsicher sind, sollten Sie sich zunächst im Netz nach geeigneten Anregungen umsehen.

Lovehostel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben