Warum werden Casinos bei Frauen immer beliebter?

Wenn man an Computer und Casino Spieler denkt, stellt man sich in der Regel Männer vor und denkt, dass diese Art von Unterhaltung eher für Männer geeignet ist. Dieses Klischee hat seine Wurzeln in der Vergangenheit, als Spielhallen nur Männer willkommen hießen, während Frauen zu Hause bei ihren Kindern blieben und den Haushalt erledigten. Heutzutage hat sich alles geändert, da alle Arten von Glücksspielen leichter zugänglich geworden sind. Jeder Nutzer, unabhängig von seinem Geschlecht, kann Mitglied eines Casinos werden und mit wenigen Klicks die besten Automatenspiele genießen.

Die neuesten Studien der britischen Glücksspielkommission zeigen, dass in den letzten zehn Jahren die Anzahl der Frauen, die sich für Glücksspiele interessieren, auf 42% gestiegen ist. Das bedeutet, dass fast die Hälfte der weiblichen Bevölkerung zumindest einmal in einem Spielclub gespielt oder bei Sportwetten gewettet hat. Viele glauben, dass dieses wachsende Interesse zum Teil mit der größeren Anonymität, Sicherheit und Flexibilität zusammenhängt, die die modernen Online Casinos bieten, insbesondere im Bereich Online Casino Zahlungsmethoden. In der Vergangenheit haben sich viele Frauen vor einem solchen Hobby gescheut, aber jetzt können sie ihre Privatsphäre bewahren und ihre Lieblingsspiele und Slots genießen.

Der Lockdown im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie hat die Popularität von Online Spielbanken erheblich gesteigert, da die Menschen meist zu Hause blieben und sich selbst unterhalten mussten. Darüber hinaus begannen zahlreiche Personen, das Glücksspiel als zusätzliche Einkommensquelle zu betrachten, vor allem diejenigen, die aufgrund des Coronavirus ihre Arbeit verloren haben. Und natürlich sind auch Frauen keine Ausnahme.

Welche Online Glücksspielarten werden von Frauen am meisten bevorzugt?

Obwohl die Auswahl in der Branche wirklich riesig ist, bleiben die meisten Frauen eher konservativ und nehmen lieber an Lotterien teil. In der Regel bevorzugen Frauen über 35 Jahre diesen Zeitvertreib. Die jüngeren sind weniger dazu geneigt, ihre Zeit offline zu verbringen, aber die, die es tun, wählen oft Spielautomaten.

Ein großer Prozentsatz der Spielerinnen bevorzugt auch Bingo-Spiele, und zwar aus einem wichtigen Grund. Es handelt sich um ein soziales Spiel, das die Kommunikation mit anderen Spielern voraussetzt. Vielen Frauen mangelt es in ihrem Leben an angemessener Kommunikation, daher ist es für sie eine Möglichkeit, neue Leute kennen zu lernen und mit ihnen zu sprechen. Außerdem sind für Bingo keine besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten erforderlich, so dass Neulinge leicht in den Spielablauf einbezogen werden und das Spiel ohne jegliche Vorbereitung genießen können.

Natürlich werden Spielautomaten immer häufiger gespielt, da sie bunt, spannend und leicht zu verstehen sind. Es besteht keine Notwendigkeit, schwierige Strategien zu entwickeln und über die Spielmechanik nachzudenken, da alles elementar ist. Es ist schwer zu sagen, welche Art von Slots Spielerinnen am meisten bevorzugen, da dies von ihrem Geschmack abhängt: Während die einen gerne niedliche Tiere oder rosa Wolken bewundern, bevorzugen andere ein militärisches Thema oder Rennen. Es ist möglich, Frauen am Pokertisch zu treffen, aber das kommt eher selten vor.

Während bei einigen Spielen hohe Einsätze verlangt werden, sind Spielautomaten einfach und haben niedrige Quoten. Es ist kaum möglich, eine Menge Frauen zu finden, die den Jackpots hinterherjagen und bereit sind, große Risiken einzugehen. Spielautomaten, die angenehm für die Augen sind und die Nerven ein wenig kitzeln können, sind eine perfekte Lösung für sie.

Was bewegt Frauen dazu, Glücksspiele zu spielen?

Es gibt zahlreiche Gründe, warum Menschen in Casinos spielen, angefangen von Geldmangel und der Hoffnung auf einen Jackpot bis hin zu banaler Langeweile, was sowohl Frauen als auch Männer betrifft. Viele Frauen beginnen ihre Glücksspielkarriere, ohne an große Gewinne zu denken, und ziehen es vor, das Minimale einzusetzen, nur um Spaß zu haben oder sogar kostenlos zu spielen.

Hauptunterschiede im Glücksspielverhalten: Männer und Frauen

Viele Experten haben das Verhalten der Menschen beim Spielen von Slots und anderen Gambling Spielen untersucht. Dabei sind sie zu der Erkenntnis gelangt, Männer und Frauen haben völlig unterschiedliche Gewohnheiten und Stile beim Spielen. Die Hauptunterschiede zwischen ihnen sind folgende:

  • Männer spielen in der Regel doppelt so viel wie Frauen (durchschnittliche Prozentsätze sind jeweils 69% und 36%)
  • Frauen ziehen es vor, nur in den Pausen oder unterwegs zu spielen, während Männer oft den ganzen Tag in einem Online Casino verbringen können
  • Frauen setzen in der Regel kleinere Beträge ein und werden selten zu High Rollern, während Männer häufiger hohe Einsätze tätigen
  • Lotterien sind vor allem bei Frauen beliebt, während Männer Poker und andere Tischspiele bevorzugen

Natürlich gibt es zahlreiche Frauen, die in ihrer Glücksspielkarriere erfolgreich sind und jeden Mann bei Turnieren schlagen oder beeindruckende Jackpots gewinnen können. Sie sammeln lieber Boni und Cashback, um sie gegen einen größeren Gewinn einzutauschen, als kleine Belohnungen zu erhalten und sie sofort auszugeben. Beim Spielen in Casinos geht es nicht immer nur um Glück – manche denken über ihre Strategien nach und setzen sie auf der Grundlage strenger Berechnungen erfolgreich ein.

Und was ist mit der Spielsucht?

Spielsucht kennt kein Geschlecht, und es ist erwähnenswert, dass absolut alle Menschen für eine solche Krankheit anfällig sind. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass heutzutage weniger Frauen daran leiden. Experten sind sich sicher, dass es mehrere Gründe für diese Statistik gibt:

  • Frauen sind weniger risikofreudig, da sie lieber über die Folgen nachdenken und einen ruhigen Kopf bewahren
  • Viele Frauen halten Glücksspiele immer noch für verboten und vorbelastet
  • Die meisten Männer sehen im Glücksspiel eine Möglichkeit, ein Vermögen zu gewinnen, während Frauen es nur als Freizeitbeschäftigung und Unterhaltung genießen
  • Den Statistiken zufolge können sich Frauen besser beherrschen als Männer und beenden die Sitzung in der Regel, ohne das Budget zu überschreiten oder direkt nach dem Gewinn

Insgesamt gab es in der Geschichte viel mehr spielsüchtige Männer als Frauen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Frauen nie unter dieser Störung leiden und das verantwortungsvolle Spielen vergessen sollten. Dieses Thema sollte immer auf der Tagesordnung derjenigen stehen, die es vorziehen, ihre Zeit in Online Gaming Clubs zu verbringen, unabhängig von ihrem Geschlecht.

Es ist auch erwähnenswert, dass Frauen, die von Spielsucht betroffen sind, eher dazu neigen, um Hilfe zu bitten. Die meisten Männer betrachten es als ein imaginäres und unwirkliches Problem und ziehen es vor, solche Probleme zu verbergen. Und wenn eine Frau das wirkliche Leben vergisst und sich in der Welt des Glücksspiels verliert, ist es wahrscheinlicher, dass sie sich zusammenreißt und sagt: “Ich brauche Hilfe”.

Lovehostel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben