Offene Beziehung – kann das gut gehen?

Ewige Treue muss nicht die einzige Basis für eine glückliche Liebesbeziehung sein. Viele Paare führen eine offene Beziehung und treffen sich mit anderen Menschen, ohne dass es zum Vertrauensbruch kommt. Das kann funktionieren, wenn beide Partner dieses Konzept leben wollen und sich dabei wohlfühlen.

Allerdings entsteht eine offene Beziehung nicht einfach so. Es bedarf grundlegender Absprachen, Vertrauen und gegenseitigem Respekt.

Wie führt man eine offene Beziehung?

Wer liebt, möchte seinen Partner nicht teilen und verspürt selbst kein Interesse an einem anderen Körper. So sieht das klassische Beziehungsmodell aus. Doch viele Partnerschaften und Ehen scheitern an einem Seitensprung. Lebt man eine offene Beziehung, kann diese dauerhaft halten. Sie schließt den hauptsächlichen Trennungsgrund – das Fremdgehen – aus. Treffen sich zwei Menschen, die beide ihr Glück nicht im Verzicht, sondern im Vertrauen und in der Offenheit suchen, kann eine offene Beziehung funktionieren.

Jede so gelebte Paarbeziehung beginnt mit einem absolut offenen Gespräch. Hier wird geklärt, was erlaubt ist und wie weit die Offenheit geht. Eine Grundlage für außerpartnerschaftliche Treffen mit anderen Personen ist absolute Ehrlichkeit. Keine Beziehung kann bestehen, wenn nur ein Partner daten möchte und der andere Partner dabei unglücklich ist. Nicht jeder Mensch ist für diese Beziehung geeignet.

Sex mit oder ohne Liebe – offene Beziehung vs.Casual Dating

Außenstehende können sich meistens nicht vorstellen, dass man sich lieben und dem Partner erotische Erlebnisse außer Haus gönnen kann. Muss man kaltherzig und emotionslos sein? Wie geht man damit um, wenn sich der Partner in einen anderen Menschen verliebt?

Führt man eine offene Beziehung, ist man keinesfalls emotionslos. Denn für die meisten Menschen gehören Emotionen auch bei einmaligen Dates dazu. Vor Eifersucht ist man nicht gefeit, doch man geht anders damit um. Im klärenden Vorgespräch legt man unter anderem fest, wie viel man wissen möchte und was der Partner nach einem Date für sich behalten sollte. Spielen Details keine Rolle, können Paare in einer offenen Beziehung gut leben und glücklich sein.

Liebe und Eifersucht gehören für viele Paare zusammen. In einer offenen Beziehung sollte Eifersucht keine Rolle spielen, beim Casual Dating haben solche Gefühle überhaupt keinen Platz. Hier geht es um Sex ohne Liebe und Verpflichtungen – der Spaß steht im Vordergrund.

Das Casual Dating ist mit einer offenen Beziehung nicht zu vergleichen. Obwohl es als Beziehungsform gilt, treffen sich bei einem Casual Date in der Regel Singles, die single bleiben möchten. Die Date-Partner können sich dabei mit mehreren Personen gleichzeitig treffen, ohne einander Rechenschaft schuldig zu sein.

Wie findet man Partner für den Spaß nebenbei?

Tatsächlich erfreut sich das Casual Dating größter Beliebtheit. Während sich die Suche nach Gleichgesinnten im realen Leben schwieriger gestaltet, bietet das Internet – wie so oft – eine willkommene Lösung: Mittlerweile gibt es zahlreiche Portale, die sich auf das Casual Dating spezialisiert haben. Menschen in offenen Beziehungen sowie Singles sollten hier schnell Partner für den unverbindlichen Spaß finden. Mehr Informationen dazu findest du hier: https://www.datingerfahrungen.com/.

Vertrauen und Respekt

Es ist ein Fakt, dass das Risiko des Verliebens bei jedem Treffen besteht. Ein tiefer Blick, eine kleine Berührung oder ein Kuss können die Gefühlswelt ins Chaos stürzen. Für die meisten Paare ist klar, dass sie einen Kontakt beenden, wenn sie selbst oder ihr Gegenüber Gefühle entwickeln. Vertrauen spielt daher nicht nur gegenüber dem Partner eine essenzielle Rolle. Man muss seiner eigenen Entscheidungsfähigkeit und seinem Bauchgefühl ohne Einschränkung vertrauen. Dazu kommt der Respekt gegenüber seinem Partner und der Beziehung.

Wie viel Offenheit eine Beziehung verträgt

Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort. Wichtig ist dennoch, dass die Zeit mit anderen Partnern nicht zulasten der Paarbeziehungszeit geht. Möchte man sich ausschließlich mit anderen Menschen treffen und sieht man sich in der gemeinsamen Wohnung nur noch zu den Mahlzeiten, ist diese Beziehung zum Scheitern verurteilt. Paare, die eine glückliche offene Beziehung führen, haben viele Gemeinsamkeiten und stellen ihre Liebe über ihre Abenteuerlust. Grundsätzlich sollte jedes Paar wissen, dass man nicht „einfach so“ in eine offene Beziehung geht und hofft, dass es funktionieren wird. Fehlt es an Vertrauen oder ist ein Partner eifersüchtig, führt die Offenheit zu Streitigkeiten und letztlich zur Trennung.

 

Die offene Beziehung kann eine Partnerschaft bereichern, aber sie kann die Liebe auch zerstören. Ist man bereit, den Partner zu teilen und selbst Erfahrungen zu machen? Ein ausführliches Gespräch bringt Klarheit und schließt aus, dass man sich zurückgesetzt oder gar betrogen fühlt. Entscheidet man sich für diesen Weg, gibt es im Regelfall kein Zurück in eine „normale“ Zweierbeziehung.

Lovehostel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben